wälti
was und warum

Was mir so durch den Kopf geht.

ZEN. Statische In­ter­net­sei­ten und Blogs. All­täg­li­ches. Und seltsame Ge­dan­ken­gän­ge.

Im Laufe der Jahre sind, meiner Meinung nach, viele Dinge immer kom­pli­zier­ter geworden. Oder die Dinge wurden immer kom­pli­zier­ter gemacht/dar­ge­stellt, warum auch immer. Das betrifft unter anderem das Thema Bloggen. Weil ich Extreme mag ist die Antwort, ein mi­ni­ma­lis­ti­sches Blog, eben auch recht extrem aus­ge­fal­len.

Ver­mut­lich werden viele Menschen Bilder und Filmchen hier vermissen … aber eben nicht Alle.

Je mehr tech­ni­sche Spie­le­rei­en erfunden werden, desto mehr Mög­lich­kei­ten gibt es etwas zu ver­ein­fa­chen?


Und sonst?

…be­schäf­ti­ge ich mich sehr gerne mit Umwegen.

"Gegen Ziel­set­zun­gen ist nichts ein­zu­wen­den; sofern man sich dadurch nicht von in­ter­es­san­ten Umwegen abhalten lässt."

Mark Twain

Wichtiges Motto: "There is no Spoon"

…und hier im Blog gibt es nix welt­be­we­gen­des zu lesen.

Do not try and bend the spoon, that’s im­pos­si­ble. Instead, only try to realize the trut­h…t­hat there is no spoon. Then you will see it is not the spoon that bends, it is only yourself.

“Matrix”


Links

[..] Das Be­wusst­sein, dass die Gül­tig­keit von In­for­ma­tio­nen und von wis­sen­schaft­li­chen Thesen und Theorien immer begrenzt ist, sollte uns stets begleiten. Wir dürfen uns irren! Das macht uns neugierig, das lässt uns forschen und lernen. Wir bleiben offen für Neues und können falsche Ansätze hinter uns lassen. Dieses Be­wusst­sein macht uns demütig, weil wir uns nicht blind auf Ver­gan­ge­nes verlassen. Wir verlassen uns nicht auf das Wis­sen­ser­be unserer Ahnen. Was würden wir Neues entdecken, wenn wir meinten schon alles entdeckt zu haben?

Hätten Einstein, Newton oder Ko­per­ni­kus einfach ihren Vorfahren vertraut, hätten sie nichts hin­ter­fragt, und hätten nicht unser Weltbild so radikal verändern können. Hätte niemand ge­zwei­felt, würden wir heute noch Pharaonen huldigen, und in dem Glauben leben, dass die Erde eine Scheibe auf dem Rücken einer riesigen Mee­res­schild­krö­te sei. [..]

Ich bin mir nicht sicher



impressum / datenschutz