wälti
( Schubladendenken )

Schubladendenken

Jo, natürlich; Wir bilden für Erlebnisse Gruppen, Kategorien, Schubladen. Und da wird dann alles was eben in diese Schublade(n) passt einsortiert.

Das hat nun nicht unbedingt was mit mangelnder Intelligenz zu tun, das machen wohl Alle so?

Pro­ble­ma­tisch wird das mit den Schubladen nur, wenn wir mit 30, 40, 50zig noch gleich viele – oder wenige – Schubladen haben, wie mit 18.

Ab und zu sollte vielleicht die eine oder andere neue Schublade dazukommen und ab und zu umsortieren schadet vielleicht auch nix?


Passend? (Englisch)


Kommentar? EMail an Waelti.


impressum / datenschutz