wälti
( My Blog ... )

My Blog is my Fortress

Jo. Zugenagelt wie Fort Knox!

Irgendwann ist eben alles vorrüber. Hier im Blog ist es mit den wahnsinnig schnellen HTTP Seiten vorbei. Leider ist HTTPS bei mobilen Ver­bin­dun­gen ein bisschen langsamer, am Desktop – mit einer schnellen Verbindung – spielt’s keine Rolle.

Sei's drum.

Es geschah in den frühen Mor­gen­stun­den des 31.05.2018 ...

Man kümmert sich ja immer rechtzeitig darum, dass ein System auf dem aktuellsten Stand bleibt. Kann man ja hier, unter anderem, am Design sehen. Ab 27.05.2018 gehört(e) Debian Wheezy, die Version 7, zu den veralteten Be­triebs­sys­te­men.

Er­folg­rei­ches Update auf Jessie, Version 8, durgeführt. Danach scheinbar er­folg­rei­ches Update auf Stretch, Version 9, durch­ge­führt. Als Folge davon waren mal kurzfristig die Blogs nicht mehr erreichbar, der Webserver NGINX hatte wohl irgendwie beim Updaten einen Schluckauf bekommen.

Da ich nun ja sehr spontan bin, besonders wenn man mir rechtzeitig Bescheid gibt, ist innert 6 Stunden ein Kom­plett­um­zug zum Webhosting von Knallhart erfolgt und, so im Vorbeigehen, die Umstellung auf HTTPS habe ich dann gleich mitgemacht.

Damit gilt: wo Waelti draufsteht ist auch Waelti drin.


Wer mich ein bisschen näher kennt, der weiss, dass die Aktion schon lange im Voraus durchdacht war. Und weil Chrome, der Webbrowser von Google, demnächst verstärkt HTTP als unsicher kenn­zeich­nen wird, habe ich halt in den sauren Apfel gebissen. Es dauert nun, abhängig von der Verbindung, etwa 30-600 Mil­li­se­kun­den länger bis Sie den Unsinn hier im Blog lesen können.

Einige andere Si­cher­heits­me­cha­nis­men, völlig überflüssig aber macht was her, habe ich dann auch noch durch­ge­führt.

Für Freaks: die drei Links unterhalb der Da­ten­schutz­er­klä­rung können für weitere In­for­ma­tio­nen genutzt werden. Und ja, das mit “Inline CSS” habe ich sehr wohl zur Kenntnis genommen.

Wir wollen aber nicht gleich übertreiben?


Kommentar? EMail an Waelti.


impressum / datenschutz