wälti
Kanji

Kanji

In­zwi­schen verwende ich in den Blogs einige Kanji. Chi­ne­si­sche Schrift­zei­chen die, über Korea, vor etwas längerer Zeit auch nach Japan gelangt sind. Wenn man sich die Bildchen anschaut, dann wird etwas klarer, warum wir selten Chinesen, Koreaner oder Japaner verstehen.

Oder so.

Schreib­wei­sen gibt es für die Schrift­zei­chen diverse. Ich habe die Variation “Craft” von hier gewählt.


zen ZEN

Bedeutet etwa “me­di­ta­ti­ve Ver­sun­ken­heit”.

Wobei Me­di­ta­ti­on nicht unbedingt mit schlafen gleich­ge­setzt werden kann, auch wenn einige das (ZEN) Design hier zum Ein­schla­fen lang­wei­lig finden mögen. Außerdem, ZEN hat ja was mit Bud­dhis­mus zu tun, bedeutet Buddha in etwa “der Erwachte”.

Irgendwie ver­wir­rend, dass etwas zum Ein­schla­fen lang­wei­li­ges letzt­end­lich zum Erwachen führen soll?

Übrigens ist ein Buddha, wie schon erwähnt, ein “Erwachter”. Und ein Bo­dhi­satt­va ist ein Er­wa­chen­der. Al­ler­dings bedeutet das wiederum nicht, dass Sie au­to­ma­tisch morgens, im Bett, schlaf­trun­ken, ein Bo­dhi­satt­va sind, und spä­tes­tens nach der zweiten Tasse Kaffee zum Buddha werden. Das trifft es nicht ganz…


sou SOU

Idee, Gedanke.


wa WA

Friede, Ruhe, freund­lich.


raku RAKU

Heiter, lustig, vergnügt.


mu MU

Nix.


inochi INOCHI

Leben.


dou DOU

Aktion, Bewegung.


chi CHI

Intellekt.


chikara CHIKARA

Kraft, Energie.

Nu? Mail⇒ Waelti