wälti
( Zeit )

Zeit

Auch keine Zeit? Dann sind Sie sicher sehr erfolgreich! Oder so.

Man sollte nie so viel zu tun haben, dass man zum Nachdenken keine Zeit mehr hat.

Georg Christoph Lichtenberg


[..] Da hilft auch nicht der oft gegebene Rat, „Mul­ti­tas­kin­g“ zu üben, weil das Gehirn zu jeder Zeit nur eine bewusste Tätigkeit ausführen kann. Wer trotzdem versucht, beim Te­le­fo­nie­ren eine E-Mail zu beantworten, springt in Wirk­lich­keit mit seiner Auf­merk­sam­keit unablässig hin und her. Dabei vergeht in der Summe mehr Zeit, als wenn man beide Tätigkeiten nach­ein­an­der ausgeführt hätte, und es häufen sich Fehler. [..]

[..] Denn das Gehirn kann Information nicht beliebig schnell verarbeiten. Darum ist Auf­merk­sam­keit ein knappes Gut. Erreicht uns ein Reiz, während wir mit etwas anderem beschäftigt sind, können wir uns ihm zuwenden, dann aber bleibt der erste Vorgang im Kopf unvollendet. Oder aber wir blocken die Neuigkeit ab. In jedem Fall verzichten wir auf einen großen Teil der eigentlich verfügbaren Information. Das wäre nicht weiter schlimm, wenn es uns gelänge, sinnvoll auszuwählen. Fa­ta­ler­wei­se aber funk­tio­nie­ren die nötigen Filter schlecht – zu schlecht für unsere moderne Umgebung. [..]

Permanenter Stress


P.S.: Erstaunlich für mich ist immer wenn “Manche” sehr schnell erkennen können, dass Er­kennt­nis­se der modernen Wis­sen­schaft (und teilweise sehr altes Wissen) für ihren speziellen Fall nicht gelten. Ein bisschen irritierend kommt dann dazu, dass es genau die Menschen sind, die sich ansonsten gerne auf Autoritäten berufen. Bei der Auswahl der passenden Modelle wird eben auch Mul­ti­tas­king betrieben.



Links:


Kommentar? EMail an Waelti.


impressum / datenschutz