wälti
startseite / home

Wie man Freunde gewinnt

Wie man Freunde gewinnt? Hab’s vergessen.

Ich habe zwar vor (unendlich) vielen Jahren mal das Buch von Dale Carnegie gelesen, hän­gen­ge­blie­ben ist aber exakt nix.

Ich versuch das Morgen nochmal:

"Mexico hat ganz einfach besser gespielt!?"

Das fragende Fra­ge­zei­chen am Ende des letzten Satzes ist wichtig. Die Gefahr ist al­ler­dings groß, dass dies ge­spro­chen nicht ganz so ver­mit­telt werden kann.

Oder so.


"Wir werden ALLE sterben!"

Jo. Ich habe über den Satz “Wir werden Alle sterben!”, den kennen Sie viel­leicht, lange nach­ge­dacht. Nach in­ten­si­ven Analysen und kom­pli­zier­ten Be­rech­nun­gen bin ich zu dem Ergebnis gekommen: der Satz ist wahr!

“Man”, also manchmal Sie und manchmal ich, denkt recht selten darüber nach, dass dieses Leben recht kurz ist. Besonders dann, wenn die Al­ters­an­ga­ben in den To­des­an­zei­gen teilweise, ähm, etwas niedriger als die Ein­stel­lun­gen auf dem eigenen Zählwerk sind, fällt einem dieser (allgemein gültige!) Satz manchmal ein.

Zu Zeiten, wenn das eigene kör­per­li­che, geistige, seelische Wohl­be­fin­den irgendwo anders als im optimalen Bereich ist – Goethe ist tot, Schiller ist tot, und mir ist auch schon schlecht – kann einem schon mal so ein Satz wie “wenn ich morgen nicht da bin und nicht angerufen habe, dann liege ich tot im Bett” raus­rut­schen.

Das klingt, für Manche, schlimm, aber die Mög­lich­keit besteht.

Die Denkweise, dass nach dem Gesetz der Wahr­schein­lich­keit mit jedem Tag den ich er­folg­reich über­stan­den habe ein weiterer, ebenfalls mehr oder weniger er­folg­reicher Tag kommt, stimmt nicht ganz.

Es verhält sich eher umgekehrt.



 ≡ 

impressum / datenschutz