wälti
[ Die interessantesten ... ]

Die interessantesten Dinge passieren im Bett

Jo. In­ter­es­san­tes passiert scheinbar haupt­säch­lich im Bett.

Dass dies, abhängig vom Le­bens­al­ter, sehr un­ter­schied­li­che Dinge bedeuten kann, werden (noch) nicht alle Al­ters­grup­pen nach­voll­zie­hen können?

Ir­gend­wann, nachts, im Bett, versucht der Körper dem Gehirn mit­zu­tei­len, dass es doch wohl nun Zeit zum pullern wäre. Was üb­li­cher­wei­se bedeutet, oder bedeuten sollte, dass vorher auf­ge­stan­den werden muss.

In dieser (kurzen?) Phase können durchaus in­ter­es­san­te Ge­hirn­ak­ti­vi­tä­ten statt­fin­den, die um­gangsprach­lich als Traum be­zeich­net werden könnten. Wenn nun bewusst ist, dass es sich um einen Traum handelt, dann ist das sowas wie luzides Träumen.

Wenn dann bewusst ist, dass geträumt wird, und ebenfalls bewusst ist, dass innerhalb des Traumes geträumt wird, dann kommt eine zu­sätz­li­che Abs­trak­ti­ons­ebe­ne hinzu, was das Ver­ständ­nis und die Ver­mit­tel­bar­keit des ganzen Vorgangs ein bisschen erschwert. Schwie­ri­ger Satz :(

Um das Ganze dann wieder etwas auf­zu­lo­ckern: es kann sich durchaus auch um einen ero­ti­schen Traum handeln



P.S.: Die Über­schrift hätte kor­rek­ter­wei­se wohl “Die in­ter­es­san­tes­ten Dinge passieren SCHEINBAR im Bett” lauten müssen?


 ≡ 
impressum / datenschutz