hier: startseite 

waelti blog

Warum ich nicht mit WordPress blogge (2)

Warum ich nicht mit Wordpress blogge …

… weil mir auf die Frage “warum ich 47.947 Plugins zum Glücklich sein (und bloggen) brauche” keine ver­nünf­ti­ge Antwort ein­ge­fal­len ist.


P.S.: Weniger ist mehr und “eine große Auswahl bedeutet nicht unbedingt große Freiheit” ist mir dazu noch ein­ge­fal­len. (Bei­spiels­wei­se weiß ich beim Einkaufen schon vor der Ladentüre, was ich nachher mit nach Hause nehme. Meistens jedenfalls.)
P.P.S.: Die Zahl der Plugins (sie­ben­und­vier­zig­tau­send­neun­hun­dert­und­sie­ben­und­vier­zig) gilt nur für den Moment. Morgen sind das vermutlich etwas mehr? Mehr Auswahl, mehr Mög­lich­kei­ten, mehr Zu­frie­den­heit. Oder so.



Weihnachtslieder

Jo. Schöne Weih­nachts­lie­der. Werden ab und zu im Radio gespielt…

Heute ist mir eines ganz besonders auf­ge­fal­len. Schon etwas älter, aber das gilt ja für recht viele Weih­nachts­lie­der? Und weil die (Vor-)Weih­nachts­zeit ja sehr viel mit kaufen und schenken und Freude und Glück zu tun hat (je mehr Geschenke, desto breiter das Grinsen und desto größer ist schließ­lich die Freude) passt das Lied recht gut …

Hier die Lyrics zu einem meiner Favoriten:

mehr.


Hamlet

Manchmal gehen einem nur kurze Gedanken, Er­in­ne­rungs­fet­zen durch den Kopf. Und warum sollte man das nicht im Blog notieren? Dazu ist ein Blog, unter anderem, schließ­lich da.

“This above all: to thine own self be true. And it must follow, as the night the day. Thou canst not then be false to any man.”

Shake­speare



Impressum
Nachricht | Ziele
EXTERN
webrambles | tabak

NOT powered by wordpress