ZEN

oder einfach ein minimalistisches Blog ..
Buddhismus ist eine friedliche Religion
März 2014

Nun ja, Buddhismus ist eine friedliche Religion. Das hält aber extreme Menschen / Extremisten nicht ab. Ob diese Extremisten nun Buddhisten sind oder sich halt so nennen, darüber wird bestimmt an verschiedenen Stellen diskutiert werden.

Jedenfalls ist es Teil von dem, was im Moment ist: Unruhen in Sri Lanka. (Deutschlandfunk)

Wikipedia: Buddhismus in Sri Lanka

Achtsamkeit / Mindfulness
Februar 2014

Die Boulevardblätter sind voll davon. Voll von Achtsamkeit.
Und verschiedene Trainingsprogramme, Entspannungsprogramme, Entschleunigungsprogramme auch - die sind auch alle voll von Achtsamkeit.

Modeerscheinung Achtsamkeit?

Mag sein. Wobei "man", natürlich, bei der Betrachtung recht achtsam sein sollte ;)

Ein bisschen ist das wie ein Perpetuum Mobile.. ..etwas, dass sich selbst in Bewegung hält. Viel sagen kann ich dazu nicht, dazu ist das Thema für mich immer noch zu neu. Aktiv meditieren, das mache ich ja erst wieder seit einigen Wochen. Wobei, wenn ich das richtig bedenke, etwas länger ist es dann schon her. Erste Kontakte mit "ZEN", auch wenn ich das damals noch nicht so bezeichnet habe, liegen schon über 20 Jahre zurück. Eine Stunde ruhig auf einem Stuhl sitzen und über etwas nachdenken, das konnte ich damals schon. Was mir dabei passiert ist: die Gedanken drehen sich recht häufig im Kreis. Grübeln. Endlosschleifen.

Die Gedanken (achtsam! ;) ) beobachten, damit diese Endlosschleifen bemerkt werden, ist für mich beim Meditieren wichtig. Ob das nun genau im Sinne irgendeiner "Schule" - oder dem Mainstream - ist, das spielt keine Rolle. Es ist mir relativ. Egal. Wobei hier das "relativ egal" natürlich eine Bewertung darstellt und damit im Widerspruch zur Achtsamkeit steht:

Klingt einfach. (Oft klingt das allerdings nur so.)

"Einfach nur sitzen." Oder auch: "Einfach nur bloggen"
Februar 2014

Einfach nur sitzen ist übrigens Shikantaza.
Eine sehr gute Beschreibung, was Shikantaza ist und weshalb das gemacht wird, gibt es hier:

Am einfach nur sitzen versuche ich mich auch, als "westlicher Mensch" ist es oft nicht so einfach. Der Geist mag nicht immer zur Ruhe kommen. Beim Bloggen ist das ähnlich, auch da will der Geist nicht immer zur Ruhe kommen. Was mich die letzten 14 Tage - so lange ist seit den letzten Artikeln vergangen - beschäftigt hat ist, hm:

Auf das Wesentliche reduzieren ist ein Begriff den ich selbst auch sehr gerne verwende. Und natürlich mache ich das auch überdurchschnittlich oft.. ..habe ich jedenfalls bisher geglaubt. Dass dem nicht ganz so ist, genau das ist mir eben die letzten 14 Tage recht klar geworden. Es hat recht viel Überwindung gekostet, mich auf dieses sehr einfache Blogsystem "einzulassen". Wo doch "Alle" inzwischen hochmoderne Systeme mit Datenbank und, natürlich, Facebook- und Twitteranbindung benutzen ;)

Oder so.

Ein bisschen die Geschichte vom Geist, der zwar willig ist, und dem schwachen Fleisch. Oder anders: der Mensch wird wohl wesentlich stärker von der Gemeinschaft beeinflusst und geformt, als sich der Einzelne eingesteht? Sei's drum. Die Entscheidung, dass dieses Blogsystem mal auf unbestimmte Zeit so bleibt wie es ist, ist gefallen. Auch wenn mir das unerwartet schwer gefallen ist.

Bloggen, das mache ich also hier mit dem statischen Blogsystem "Chronicle". Das hatte ich schon mal erwähnt. Ein weiteres ebenfalls sehr einfaches System ist BlazeBlogger, welches ich bei einem anderen Blog einsetzen werde. Als modernste Technik können diese Systeme (BlazeBlogger / Chronicle) nicht gerade bezeichnet werden und das ist auch gar nicht nötig.

Beim Shikantaza verwende ich übrigens eine Art Meditationsbank. Die alten Knochen machen das leichter mit, es muss ja nicht zusätzlich Leiden hinzugefügt werden. Schliesslich will ich doch "einfach nur sitzen"!